HORIZON BLUES – ein Leben als Fotograf

Ein Tag ohne Fotografie ist wie ein Südseestrand ohne Sand…ohne Sonne…ohne Palmen…ohne….
hmmmm was war denn das noch alles?
Hier für euch, exklusiv und ohne doppelten Boden regelmäßig einen Einblick in das Leben eines Fotografen.
 

Also, wie sieht ein durchschnittlicher Tag im Leben eines Fotografen aus?
10 Uhr bis 11 Uhr
Da wache ich so in der Regel auf
11:30 Uhr
E-Mails checken
12 Uhr
Frühstück mit Milchkaffee, Brötchen, Marmelade und frisch gepresstem O-Saft
dann zurück in´s Haus am Strand, Artikel schreiben, Workshops planen, mit Freunden chatten
15 Uhr
Raus zum Nachmittagskaffee und die Versuche als Paparazzi erfolgreich zu sein während ich im Cafe sitze.
17:30
Regelmäßiger Spaziergang durch die Stadt, Natur, am Strand auf der Suche nach inpirierendem Licht und Motiven.
Das strukturiert den Tag und ist wichtig für kontinuierliches Arbeiten.
20 Uhr
Abendessen und mit den Freunden chatten die in Europa gerade wach werden.
Bis 23 Uhr noch an der Website und dem E-Business arbeiten
23 Uhr
Ende des Arbeitstages und raus zu einem erfrischenden Bier mit Kollegen und Freunden und
auf der Suche nach Models für das nächste Shooting….

Also ihr seht, ein ausgefüllter Tag.
Und würde ich jetzt nicht hier an meinen Schreibtisch sitzen, während draußen vor dem Fenster der Taifun vorbeitreibt, könnte ich fast selbst daran glauben, das es so ist.