DIE BESTE KAMERA DER WELT

ist die Kamera die du immer dabei hast…oder war da doch noch etwas anderes? Hier findest du Tipps für den Kauf deines Fotoschätzchens!

Welche ist die Beste von allen? Hier meine Empfehlung an dich:

Die beste Kamera ist die, die du dabei hast!

Denn, was nützt dir die tollste Kameraausrüstung, wenn sie im Schrank oder unter dem Bett verstaubt?
Gar nichts!
Also, immer, und ich betone es ausdrücklich, du musst immer eine Kamera dabei haben, wenn du die besten Fotos deines Lebens machen willst!
Und weißt du woran es liegt, dass so viele nicht das beste Foto ihres Lebens machen? Weil die Kameras nicht mitgenommen werden
Weil sie entweder zu groß, zu schwer, oder zu umständlich zu bedienen sind. Heutzutage könnt ihr beim Kauf einer digitalen Kamera gar nicht so viel falsch machen. Die Bildqualität ist bei allen gut. Ob Nikon, Canon oder was weiß ich was für eine Marke, alle machen das, was sie sollen, nämlich Fotos und sonst nichts.
Ok, es gibt auch noch eine Videofunktion, die eingebaut ist, aber auch das ist schließlich Fotografie, halt mit 25 Bildern pro Sekunde 😉
Nun denn, worauf solltest du beim Kamerakauf achten? Zuerst einmal nur auf eines:

Es muss dir Freude bereiten und Spaß machen sie zu bedienen!

That´s it!
Die Kamera wird dein ganz persönlicher Begleiter auf deinen Reisen. Und wie mit jedem Begleiter ist es natürlich angenehmer, wenn er zu einem passt und nicht dauernd stört.

So gehst du vor beim Kamerakauf!

Nimm das gute Stück in die Hand. Ist sie zu schwer? Zu groß? Oder liegt sie gut in der Hand.
Frauenhände sind in der Regel kleiner als Männerhände. Nimm eine Kamera, die dir gut in der Hand liegt und sich nicht anfühlt als trägst du einen Pflasterstein herum.

Haptik ist wichtig, wir fassen nun mal nicht gerne Dinge an, die sich nicht gut anfühlen. Ist die Kamera eher ein “Handschmeichler” oder fühlt sich das Teil an, als würde ein Stück Eis in deiner Hand schmelzen? Viele Metall an der Außenseite der Kamera mag zwar professionell aussehen, aber wenn du bei minus 10 Grad Celsius fotografieren gehst, dann hast du ruckzuck kalte Finger. Keine Angst vor Kunststoffgehäusen. Bei entsprechend pfleglicher Behandlung geht auch da nichts kaputt.
Kommst du leicht an den Auslöser? Nein? Dann suche dir eine Kamera mit kleinerem Gehäuse.

Wie ist das Bedienungsmenü? Klar und deutlich aufgebaut oder verschachtelt in unendliche Tiefen? Kannst du es einfach aufrufen, lesen und verstehen?
Eine meiner Teilnehmerinnen hatte ihre Kamera 5 Jahre lang unter dem Bett liegen, weil sie mit dem Menü der Kamera nicht zurecht kam.

 

Du legst Wert auf Image? Kauf´nen Porsche!

Du merkst, ich habe bisher weder über Megapixel noch über Lichtstärke und so weiter gesprochen. Das ist auch zuerst mal nicht so wichtig. Denn, was nützen dir 25 Megapixel und eine Objektiv mit Lichtstärke 1.8, wenn alles im Schrank bleibt, weil das Teil so schwer ist und dein Handgelenk beim Fotografieren schmerzt.
Diese ganze Megapixelzählerei ist sowieso eher ein Verkaufsargument, als dass davon die Qualität der Foto besser werden könnte
Ein Beispiel: Mit meiner alten Nikon D70S und ihren 6 Megapixel kann ich hochauflösende Fotos bis Din A 4 ausdrucken. 6 Megapixel reichen da vollkommen aus. Bei ordentlicher Belichtung und entsprechender Nachbearbeitung mache ich von den Dateien sogar 50x70cm große Posterabzüge die Top sind. Also du siehst, es kommt nicht nur auf die Megapixel an.

Viel wichtiger ist eine Optik, die dir klare, kontrastreiche Fotos liefert, denn die Optik produziert das Bild, die Kamera und der Sensor speichern es nur..

(Mehr zum Thema Optiken und wie du Fotos ohne Optik mit deiner Kamera machen kannst, gibt´s demnächst hier in meinem Blog.)
Und nun ran an´s Verkaufsregal, nimm dir viel Zeit beim Aussuchen deiner neuen Kamera. Online kannst du dir viele Kameratypen zuschicken lassen, 13 Tage ausprobieren, und wenn´s nicht passt innerhalb der 14-tägigen Rückgabefrist wieder zurückschicken. Lass dich nicht drängen oder beschwatzen, weil angeblich Kamera X jetzt viel angesagter ist als Kamera W. Wenn du Wert auf Image legst, dann kauf´dir einen Porsche, und vor allem, glaube nicht alles, was der eine oder andere “Provisionsritter” in den Medienverkaufsläden so erzählt. Die beste Kamera ist nicht die, die dir der Verkäufer anbietet.

Die beste Kamera ist die, die du immer dabei hast!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.