Zum Inhalt springen

KOH SAMUI Teil 3 (Tipps und Tricks)

Koh Samui Tipps

Koh Samui gilt als „die“ Urlaubsinsel in Asien. Die ganze Welt reist inzwischen hierher aber viele Menschen haben der Insel inzwischen auch für immer den Rücken gekehrt, weil sie nicht mehr „so ist wie früher.“ Aber wo auf der Welt ist das noch so?
Klar, Samui ist nicht mehr die Insel wie vor über 20 Jahren. Einfache Strandhütten ohne Strom gibt es nicht mehr. Heute stehen dort schicke Ressorts und viele Restaurants, die internationale Küche anbieten. Aber es gibt sie noch, die Idylle aus vergangenen Zeiten, da sich die Touristenströme in der Hauptsache auf die Umgebung von Chaweng konzentrieren. Wer Koh Samui kennt, badet in stillen Buchten, fährt durch im Wind rauschende Palmenhaine, isst in etwas versteckten Strandrestaurants und genießt aber auch das neue edle Ambiente der Luxusressorts. Auch für Backpacker gibt es nach wie vor günstige und schöne Plätze auf Samui mit einfachen Holzbungalows und Ventilator. Sogar direkt am Strand!

Airport

Koh Samuis Airport ist berühmt. Der schönste der Welt soll er sein. Alles ist offen und luftig gestaltet und sehr schön angelegt. Hier kommst du an, wenn du mit dem Flugzeug anreist. Mehrmals am Tag gibt es Flüge von Bangkok, Phuket, Hongkong und anderen Destination nach Koh Samui. Da Samuis Airport von Bangkok Air gebaut wurde und dieser Airline gehört, wird er auch nur von Bangkok Air angeflogen. Entsprechend sind die Flugpreise. Unter 100€ pro Strecke (Bangkok – Samui) ist kaum was zu bekommen.Wer in der Hochsaison August / September und Dezember / Januar) mit dem Flugzeug nach Samui möchte sollte rechtzeitig buchen. Du wärst nicht der Erste, der seinen Anschlussflug in Bangkok verpasst, weil es kurzfristig keine Tickets mehr gibt. Empfehlenswert ist es auch, die Umsteigezeiten nicht zu knapp zu bemessen. Bei schlechtem Wetter, vor allem während der Monsunzeit, kann es passieren, das von Samui aus kein Flugzeug startet oder nur mit großer Verspätung. Falls alles ausgebucht ist, ist es möglich bei Bangkok Air „Stand by“ mitzukommen. Stelle dich aber darauf ein, dass du eventuell einige Stunden warten musst oder erst am nächsten Tag fliegst. Billiger wird es deswegen aber nicht, der volle Flugpreis wird fällig.

Transport von und zum Airport

Gleich hinter der Immigration und der Gepäckausgabe befindet sich eine kleine Empfangshalle.

Dort kannst du Geld wechseln und dir eine Telefonkarte für Thailand besorgen. Außerdem findest du zwei Counter. Einen zum Buchen von Ausflügen und Hotels auf Samui und einen anderen für den Transport vom Airport zu deinem Ziel auf Samui. Du hast die Wahl zwischen Minibussen oder Limusinenservice. Ich empfehle dir hier dein Transferticket zu kaufen, die Preise sind fix und alles ist übersichtlich und gut organisiert.

Die Minibusse fahren verschiedene Stationen an und kosten etwa 100 Bath und du fährst zusammen mit anderen gerade angekommenen Urlaubern. Das ist die günstigste Variante.
Solltest du aber in der Nebensaison ankommen, kann es vorkommen dass die Minibusse nicht alle Stationen auf Samui anfahren, da es nicht genug Gäste gibt. Nach Chaweng oder Bophut meistens kein Problem, aber schon Lamai Beach wird da zur Geduldsprobe. Mir selbst blieb dann gelegentlich auch nichts anderes übrig als viel Geld für den Limusinenservice auszugeben.

Der Limusinenservice kostet so etwa 800 Bath (Airport – Lamai Beach). Meist sind das große Pickups von Privatleuten und du bis der einzige Fahrgast. Das ist der schnellste und komfortabelste Weg zum Ziel zu kommen.

hier gehts weiter